Unsere Neuigkeiten - Blogeintrag
Foto-Ausstellung "Barrierefreiheit"
Freitag, 02. Juni 2017

ÖZIV Tirol ermöglicht int. Foto-Schau mit Tiroler Beitrag

Ausstellung „BarriereFreiheit“ eröffnet

Am 1. Juni 2017 wurde die Foto-Ausstellung „BarriereFreiheit“ im Atrium des Landhaus 2 im Beisein zahlreicher Gäste eröffnet.

Die vom Schwedischen Institut konzipierte internationale Fotoausstellung wurde bereits in mehreren Ländern gezeigt.

In Tirol hat sich der ÖZIV, Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung, bereiterklärt die Organisation der Fotoschau zu übernehmen. Gezeigt werden Portraits von Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen und Lebensgeschichten. 14 Portraits zeigen Personen aus Schweden, sechs Portraits Menschen mit Behinderungen aus Tirol.

ÖZIV-Geschäftsführer Hannes Lichtner: „Mit den ergänzenden Tiroler Portraits wollen wir den gemeinsamen, internationalen Aspekt der Lebenssituation und Rechte von Menschen mit Behinderungen betonen. Wir sind sehr stolz, dass diese schon durch viele Länder und Kontinente gereiste Ausstellung, nun auch in Innsbruck angekommen ist. In diesem Zusammenhang noch ein herzlicher Dank an die Schwedische Botschaft von der die Produktion des lokalen Ausstellungsteils finanziell unterstützt wurde.“

„Diese Menschen haben eines gemeinsam: Sie wollen gesehen, gehört und wahrgenommen werden. Wir möchten mit dieser Ausstellung Achtsamkeit und Respekt im Umgang mit Menschen mit Behinderungen vermitteln“, so die aus Wien angereiste Schwedische Botschafterin Helen Eduards in ihrer Eröffnungsrede und sprach dem ÖZIV Tirol für die Organisation sowie allen beteiligten Personen ihren Dank für die Realisierung der erweiterten Ausstellung aus.

Für das Land Tirol und im Namen von LR Dr. Christine Baur bedankte sich LAbg. Gabriele Fischer beim ÖZIV Tirol und der schwedischen Botschafterin, „dass sie diese Ausstellung gemacht haben.“ Und weiter: „Wenn wir vor diesen Portraits stehen sollten sie uns in erster Linie Mut machen Haltung zu zeigen, denn ich glaube Inklusion kann dann gelingen, wenn wir zusammenhalten, wenn wir uns austauschen und gegenseitig stärken. Damit das gemeinsame Leben von Menschen mit oder ohne Behinderung möglich wird.“

„Alleine die Idee in einer Fotoschau Momentaufnahmen von Menschen mit Behinderungen zu zeigen ist einfach großartig. Die Fotos zeigen durchwegs Personen, die ihren Platz im Leben gefunden haben. Aus den Begleittexten sieht man, das hinter den Bildern auch sehr selbständige und selbstbestimmte Persönlichkeiten stehen“, so Dr. Elisabeth Egger, stv. Obmann des ÖZIV Tirol in ihren Grußworten.

Ehrengäste bei der Eröffnung

Zur Ausstellungseröffnung konnte ÖZIV-Geschäftsführer Hannes Lichtner zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter u.a. Georg Willeit (GF Lebenshilfe), Alois Schellhorn (WK Tirol), Monika Mück-Egg (Leiterin Gehörlosenverband Tirol), Andrea Haselwanter-Schneider (Liste Fritz), Mag. Johannes Marsoner (Schwedischer Konsul in Innsbruck) und viele andere mehr. Ebenfalls anwesend die sechs portraitierten Tirolerinnen und Tiroler.

Künstlerische Beiträge

Für die fotografische Inszenierung der Tiroler Portraits wurde der bekannte Tiroler Fotograf Gerhard Berger gewonnen. Die Text-Portraits und Audio-Bildbeschreibungen wurden in barrierearmer Sprache von Brigitta Hochfilzer verfasst.

Öffnungszeiten bis 23. Juni 2017

Die Ausstellung „BarriereFreiheit“ ist noch bis inklusive 23. Juni 2017 im Atrium des Landhaus 2 öffentlich und barrierefreie zugänglich. Für sehbehinderte und blinde Besucher sind Audioguides beim Portier im Landhaus 2 erhältlich. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag, 8.00 bis 17.00 Uhr, Freitag 8.00 bis 14.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Gelistet in diesen Kategorien:
Aktuelles - ÖZIV Tirol;
   
Sagen Sie uns Ihre Meinung dazu:
Ihr Name:
Überschrift:
Ihre Meinung:
Zu diesem Blogeintrag wurden noch keine Kommentare abgegeben.